Ruins of Castle Hanstein near Bornhagen, Germany

Visiting the ruins of Hanstein takes us back to medieval times - Castle Hanstein near Bornhagen, Germany in 2012 More »

Vietnam War protestors demonstrate - Wichita, KS, 1967.

More »

Solingen, Germany after the bombing, November 1944. - Stadtarchiv Solingen

More »

My grandmother Grete with her sisters in the early 1920s in Germany.

More »

B17 Bomber above German Airfield in WWII

U.S. Bomber flies above German airfield in WWII. More »

 

Neue Projekte

Ich wohne zwar seit 2017 wieder in Deutschland, doch schreibe ich weiter auch englischsprachige Romane. Denn meine englischsprachigen Leser möchten ebenfalls neue Geschichten von mir lesen. D.h. meine Arbeit muss ich zwischen dem Schreiben von deutschen und englischen Texten verteilen. Nach der Herausgabe meines ersten deutschen Buchs ‚Vaterland, wo bist Du?: Roman nach einer wahren Geschichte‚ und der Novelle ‚47 Tage: Wie zwei Jungen Hitlers letztem Befehl trotzten‚, habe ich kürzlich einen zweiten Roman fertiggestellt.

Erzwungene Wege – ein Roman über die Kinderlandverschickung (KLV)

Im November 2019 kam mein englischsprachiger Roman When They Made Us Leave heraus und dann folgte im April 2020 die deutsche Übersetzung Erzwungene Wege. Die Geschichte handelt von zwei Jugendlichen, die 1943 in KLV Lager verschickt werden und dort, sowie auf der Heimreise unglaubliche Abenteuer erleben. Dazu habe ich viele Bücher und Zeitzeugenberichte studiert und daraus eine auf wahren Geschichten basierende spannende Geschichte geschrieben. Jetzt können Sie diesen Roman ebenfalls im Buchhandel bestellen.

religioese MalereiGerade in Arbeit

Zur Zeit schreibe ich einen neuen Roman, der diesmal in einer für mich recht unbekannten Zeit spielt, den napoleonischen Kriegen um 1800. Auf diese Geschichte traf ich bei einem Besuch in Südtirol nördlich von Bozen. Dort besuchte ich das Kloster Säben, dass über dem Eisacktal zu schweben scheint und noch heute von Benediktinernonnen bewohnt wird. Gegen Ende des 18. Jahrhunderts lebte dort eine Nonne namens Magdalena, die fast allein dafür sorgte, dass das Kloster nicht völlig zerstört und verlassen wurde. Die Geschichte dieser tapferen Nonne hat mich so beeindruckt, dass ich über sie schreiben wollte. Natürlich taucht diese Erzählung wieder tief in die Geschichte ein, verspricht aber gleichzeitig ein aufregendes Abenteuer.