Neuigkeiten zum Skoutz Award

cover eines historischen RomansWie ihr wisst, wurde mein biografischer Roman, Vaterland, wo bist Du? für den deutschen Skoutz Award nominiert. Zur Zeit steht er mit acht weiteren historischen Büchern auf der Midlist.

Vom 16. bis 30. August können Leser für die Bücher stimmen, die auf die Shortlist kommen sollen. Auch die Jury stimmt für die top Drei. Es würde mich total freuen, wenn ihr kurz – es dauert weniger als eine Minute – für die biografische Geschichte meiner Eltern stimmen würdet.

Jetzt für Vaterland, wo bist Du? stimmen (achte Kategorie, Buch 3).

shouts award midlistNeues Interview Lesen

Im Rahmen der Skoutz Awards habe ich ein Interview gegeben, das ihr hier nachlesen könnt.

Hier ein kurzer Auszug …

Kreativ oder doch eher regeltreu?

Ich bin sehr dafür, dass man die Regeln kennt, doch sie können gerne gebrochen werden.

Ja, ich denke auch, dass das der beste Ansicht ist. Respektvolle Ignoranz sozusagen. Hast du dann Schreibroutinen?

Ich bin eher kreativ und schreibe aus dem Bauch heraus. Zum Beispiel verfasse ich nie einen Entwurf. Meine Geschichten entwickeln sich von innen heraus und selbst die Protagonisten zeigen manchmal noch ihre geheimnisvollen Seiten, wenn sie schon lange in der Erzählung dabei sind.

Ich würde gar nicht so detailliert plotten wollen. Dann macht mir das Schreiben keinen Spaß mehr, weil ich ja schon weiß, wie es ausgeht. Protagonisten haben oft viel bessere Ideen als ihre Autoren. 

Ich glaube auch fest daran, dass ich niemals so viele Einzelheiten vorab planen könnte. Sie erscheinen einfach magisch während sich die Erzählung entfaltet.

Buchmagie … jaaaa! 

Das Interview lesen.

 

Comments are closed.